Dieses Wiki wurde von Austauschstudierenden erstellt. Falls Inhalte veraltet oder unvollständig sind, bitten wir die Leser und Nutzer diese zu bearbeiten und aktualisieren.
This Wiki was created by exchange students. If some content is outdated or incomplete, we encourage readers and users to edit and update the information.

Cal Poly - San Luis Obispo

Recreaction Center

Das Rec Center

Das Recreation Center oder auch einfach nur Rec Center ist ein großer Sportkomplex direkt auf dem Campus der Cal Poly. Vom Ausmaß und Angebot kann es sich schon fast mit dem ZHS vergleichen. Fast jede erdenkliche populäre Sportart kann dort betrieben werden. Dabei hat man die Wahl, ob man einfach nur selbst organisiert die jeweiligen Optionen ausschöpft, sich über einen offiziellen Kurs, für den es auch (leider nicht anrechenbare) Units/Credits gibt oder aber auch den zahlreichen Amateurteams beitritt und an einer Art Liga teilnimmt.

Die Kosten für das Recreation Center sind für Austauschstudenten bereits in den Studiengebühren enthalten und daher für Studenten komplett kostenlos. Neben Studenten und Mitarbeiter der Cal Poly ist das Center auch für die Öffentlichkeit über ein Abomodell zugänglich. Das heißt man trifft dort auch nicht nur Studenten an.

Um den Umfang und die Optionen des Centers kennenzulernen werden auch kostenlose Führungen angeboten. Wenn man nun sich also sportlich betätigen möchte oder auch ein bisschen mit anderen Studenten in Kontakt kommen möchte ist dies eine prima Anlaufstelle. Dabei gibt es mehrere Optionen wie man dort aktiv werden kann:

Aktivitäten

Das Center hat grundsätzlich eine Vielzahl an Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Die großzügigen Öffnungszeiten bieten auch eine flexible Gestaltung dafür.

Öffnungszeiten:

  • Mo-Fr: 05:30-00:30
  • Sa-So: 08:00-00:30

Alleine Sport machen

Wenn man sich regelmäßig in Fitnessstudios aufhält, ist das Rec Center eine durchaus vorbildliche Einrichtung um aktiv zu werden. Es gibt drei Bereiche mit allen erdenklichen Fitnessgeräten, sowie eine kleine Turnhalle die gerne genutzt werden. Diese sind zwar in der Regel gut besucht, aber es sind genügend Geräte vorhanden, sodass man nicht wegen Überfüllung zu lange Wartezeiten auf Geräte hat. Wer sich mit den Fitnessgeräten nicht auskennt und unsicher ist, ist dies die perfekte Gelegenheit damit anzufangen. Es gibt einen entsprechenden Kurs, den man dafür buchen kann, wo dann die einzelnen Geräte erklärt und demonstriert werden und man erhält Feedback, ob man etwas falsch macht oder worauf man achten sollte. Man kann darüber hinaus auch einen persönlichen Instruktor und Fitness-Coach buchen.

Als weitere willkommene Abwechslung sind Schwimmbäder im Freien vorhanden. In Kalifornien ist auch das Wetter bereits im Januar meistens warm genug um auch dort schon im Freien seine Bahnen zu ziehen. Der Pool ist auch ein beliebter Treffpunkt für Studenten und vor allem im Sommer kommt mit den angrenzenden Beach-Volleyball Feldern eine gute Freibadstimmung auf.

Sämtliche Individualsportarten können sonst auch betrieben werden und das nötige Equipment dazu kann einfach ausgeliehen werden. Ähnlich wie beim Eintritt in das Gebäude wird über Handscanner plus Zugangscode verwaltet, wer Zugang hat und welches Gerät ausgeliehen hat. Kurz einen Basketball ausleihen und ein paar Körbe werfen ist jederzeit möglich.

Zusammen Sport machen

Natürlich bietet es sich auch an, gemeinsam Sport zu machen. Vor allem beim Basketball ergibt sich häufig schnell ein Spiel, bei dem alle mitmachen, die gerade vor Ort sind. Aber auch Sportarten für zwei Personen sind schnell und einfach zugänglich. Tischtennis, Squash, Racquetball, Badminton, usw. sind in der Einrichtung spielbar und Schläger oder Bälle kann man sich schnell und einfach ausleihen. Fall man einen Partner oder eine kleine Gruppe sucht bietet sich eine Verabredung über die International Students Whatsappgruppe an. Dort sind viele Gleichgesinnte aus der ganzen Welt, die man zum Teil auch bei gemeinsamen Aktivitäten schon kennen lernt und häufig finden sich einige die gewisse Sportarten ausüben oder auch ausprobieren möchten.

Kurse

Als einer der vielen Studiengänge ist Kinesiology (~ Sportwissenschaften) mit viel Praxisbezug ein Studiengang, welcher auch viele Kurse anbietet, die jeder Student, unabhängig vom eigenen Studiengang, buchen kann. Bei der Kurswahl über das Onlinetool kann man dann nach dem Kürzel KINE Ausschau halten und dann Kurse für Fitness, Fußball, Schwimmen, Bowling (sehr empfehlenswert!), Tennis, Golf, Yoga, uvm. buchen und sich in seinen Stundenplan einbauen. So lernt man auch mal Studenten aus anderen Studiengängen kennen und hat geregelte Zeiten inklusive ProfessorInnen, die einen über das Quarter begleiten. In der Regel werden die Kurse für die Teilnehmer als Credit/No Credit verbucht, also keine Note vergeben und insofern gibt es keine theoretische oder praktische Prüfung, sondern nur erwünschte Anwesenheit und somit kommt auch kein Leistungsdruck auf. Anders als bei den Kursen des eigenen Studiengangs, wo man einen Vorzug auf die jeweiligen Kurse in Anspruch nehmen kann, fällt hier die Priorisierung für die Kurse weg und Kurse können schon mal so beliebt sein, dass ein Teilnahmeplatz nicht garantiert ist.

Eine detaillierte Kursliste findet man auf der Seite des Kinesiology Studiengangs.

Clubs und Intramural

Möchte man kompetitiv Sport betreiben, so gibt es auch diese Möglichkeiten zu genüge.

Clubs

Eine Option sind dabei die bereits existierenden Clubs der jeweiligen Sportart, denen man sich kurzerhand anschließen kann. Wenn man also selbst Vereinssportler ist und dies auch dort weiterführen möchte ist dies wohl die beste Wahl. Wie die Vereine im Einzelnen an der Cal Poly aufgebaut sind und wen man dafür kontaktieren soll, kann einem das Personal (Staff) des Rec Centers mitteilen. Positive Erfahren wurde beispielsweise schon mit dem Table Tennis Club gemacht, welcher neue Spieler herzlich willkommen heißt und ebenso interne Turniere veranstaltet, aber auch an externen Wettkämpfen mit anderen Universitäten in Kalifornien teilnimmt.

Intramural Leagues

Neben den Clubs gibt es auch ein Cal Poly internes Ligensystem, welches jedes Quarter ein Turnierformat anbietet, welches alle existierenden Mannschaften gegeneinander antreten lässt und auch für den Aufbau und Ablauf der Spiele/Wettkämpfe verantwortlich ist. Um in einer solchen Mannschaft mitmachen zu können wird das über den ASI (Associated Students, Inc.) geregelt. Dabei wird jedes Quarter vor Ligastart eine Anmeldungsphase in Form eines Events organisiert. Dort treffen sich alle zukünftigen Mannschaften und melden sich für die jeweilige Sportart (Volleyball, Basketball, Fußball, Ultimate Frisbee, etc.) für die entsprechenden Ligen an. Dabei kann man sich schon als vorher organisierte Mannschaft registrieren, aber auch als individueller Teilnehmer ohne Team kann man sich als „Free Agent“ melden, aus denen dann weitere Teams entstehen. Sobald die Teams feststehen wird eine Liga geplant, bei der dann in der Regel 1x pro Woche ein Match ansteht.

Weitere Angebote

Sports Complex

Neben dem Rec Center gibt es noch weitere über den Campus verteilte Einrichtungen, wie beispielsweise den Sports Complex mit mehreren Feldern für Fußball, Softball, etc.

Cal Poly Escapes

Wie der Name Cal Poly Escapes schon andeutet, kann man auch außerhalb des Campus über den ASI unterschiedliche Unternehmungen und Ausflüge machen. Ausflüge zum Surfen, Wandern, Campen, Rafting und mehr, können wahrgenommen werden, wenn man sich rechtzeitig dafür anmeldet, denn die Kurse sind sehr attraktiv und beliebt. Die dafür benötigte Ausrüstung kann dabei ausgeliehen werden.

Craft Center

Das Craft Center bietet die Option verschiedene Handwerkliche Tätigkeiten und Kurse zu besuchen. Töpfern, Malern, Origami und viele andere Möglichkeiten werden in den dafür eingerichteten Studios angeboten.

Drucken/exportieren